Barrierefreiheit in der Arche Nebra

Logo Barrierefreiheit geprüft

Das gesamte Gebäude ist barrierefrei für Rollstuhlfahrer zugänglich (Zugang über eine Rampe am Haupteingang, Aufzug, WC).

Die Anfahrt mit dem Auto ist zu empfehlen, da die Haltestellen des Linienbusses sowie der Bus selbst nicht barrierefrei sind. Für gehbehinderte Personen stehen direkt vor dem Gebäude zwei gekennzeichnete Parkplätze zur Verfügung (für Betroffene auch ohne entsprechenden Ausweis nutzbar).

Im Haus kann bei Bedarf ein Leihrollstuhl zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus gibt es eine Anzahl von Klapphockern, die ebenfalls ausgeliehen werden können. Bitte fragen Sie an der Kasse nach oder sprechen Sie unsere Aufsichtskräfte an.

Zugang zum Fundort der Himmelsscheibe

Treppenstufen im Aussichtsturm
Im Aussichtsturm

Die Zufahrt zum Aussichtsturm auf dem Mittelberg ist aufgrund der Naturschutzbestimmungen nicht für private Kraftfahrzeuge zugelassen. Deshalb sind der Mittelberg und der Aussichtsturm für gehbehinderte Personen leider nur eingeschränkt erreichbar.

Der Linienbus hält etwa 300 m unterhalb des Mittelbergplateaus. Von der Endhaltestelle aus ist noch ein leichter Anstieg zu Fuß zu bewältigen. Zur 30 m hoch gelegenen Plattform des Aussichtsturmes führen 176 Stufen, leider gibt es jedoch keinen Aufzug – ebenfalls aufgrund der Naturschutzbestimmungen wurde auf den Einbau verzichtet. Einen kleinen Eindruck vom Mittelberg kann man sich aber auch im Foyer der Arche Nebra verschaffen: Auf einem Bildschirm über der Eingangstür werden Bilder vom Mittelberg eingespielt.

Blinde und Sehbehinderte

Icon Sehbehinderte

Für Personen mit Sehbeeinträchtigungen gibt es einen Audioguide für die Dauerpräsentation sowie für den Weg zum Mittelberg und für das Gelände am Fundort der Himmelsscheibe von Nebra. Bitte fragen Sie an der Kasse nach. Angebote für Personen mit Hörbeeinträchtigungen sind bislang noch keine vorhanden.

Hinweis

Auf dem Mittelberg gibt es keine Toiletten.

Hörführung für Sehbehinderte

Für einen barrierearmen Zugang sorgt die akustische Bildbeschreibung durch Hörfilm e.V.