Veranstaltung:

Bienen und mehr...

»Erlebnis Umwelt« – das Kaufland-Umweltmobil macht Station vor der Arche Nebra.

Umweltexperte Albrecht Trenz bringt kleine und große Besucher zum Staunen! Sein Schwerpunktthema sind in diesem Jahr die Bienen.
(Abbildung: Erlebnis Umwelt)

Die aktuelle Sonderschau »Die Erfindung des Traktors – Steinzeitkraft verändert die Welt« in der Arche Nebra widmet sich unter anderem der Neolithisierung, d.h. der Sesshaftwerdung des Menschen vor etwa 7.000 Jahren und den damit einhergehenden Veränderungen der Lebensweise: Ackerbau und Viehzucht. Wildtiere werden domestiziert und künftig in der Nähe der Behausungen gehalten. Auch die Haltung von Honigbienen beginnt in dieser Zeit, z.B. in Zentralanatolien. Eine erste Blütezeit erlebt die Imkerei im Alten Ägypten um 3.000 v. Chr. Im Gegensatz zu Rindern, Schweinen und Pferden sind Honigbienen aber nicht domestiziert, sondern immer noch Wildtiere. Sie werden nicht gezüchtet, sondern gehalten. Weltweit wird die Zahl der Bienenarten auf rund 20.000 geschätzt. Davon sind in Europa etwa 700 Arten heimisch, davon wiederum etwa 500 in Deutschland.

Albrecht Trenz vom Kaufland-Umweltmobil kennt sich aber nicht nur bestens mit der heimischen Tier- und Pflanzenwelt aus, sondern zeigt darüber hinaus, wie jeder einen Beitrag zum Schutz von Umwelt und Klima leisten kann. Auf Fragen von kleinen und großen Besuchern geht er jederzeit gern ein.

„Erlebnis Umwelt“ heißt das von Kaufland im Rahmen seines gesellschaftlichen Engagements entwickelte Umweltpädagogikprogramm, das Begeisterung für die Natur „vor der Haustür“ wecken will. Das Kaufland-Umweltmobil tourt durch ganz Deutschland und besucht Schulen, Kindergärten, Kaufland-Filialen und Naturparke. Im letzten Jahr nahmen rund 20.000 Kinder an diesem Umweltpädagogikprogramm rund um Tiere, Natur, Umwelt- und Klimaschutz teil. Der Verband Deutscher Naturparke e. V. (VDN) ist Partner des Programms.

Informationen zu „Erlebnis Umwelt“ und weitere Tourdaten 2015 finden Sie unter www.kaufland.de/erlebnis-umwelt.

Das Kaufland-Umweltmobil kommt bereits zum dritten Mal nach Nebra. Als Teil des Geo-Naturparks „Saale-Unstrut-Triasland“ widmet sich die Arche Nebra nicht nur der Archäologie und Astronomie, sondern lässt bei Gelegenheit auch Natur- und Umweltbildung in das Veranstaltungsprogramm einfließen.