Themenabend:

Kupfer, Macht und Reichtum

Aktuelle Erkenntnisse zu den Fundorten Böheimkirchen und dem Fürstengrabhügel Bornhöck im Saalekreis sowie Führung durch die Sonderschau »Aus der Tiefe geboren – Die Himmelsscheibe von Nebra«.

Programm

18 Uhr Vortrag: Kupfer – Handel – Zentrum? Die Spornsiedlung von Böheimkirchen als frühes Handelszentrum im Alpenvorland

Befestigte Siedlungen der späten Frühbronzezeit finden sich zwischen Ostalpen und Westkarpaten in besonderer Dichte. Sie gelten in der Forschung als Orte mit zentralörtlichen Funktionen. Vor allem für den Kupferhandel wird ihnen gern eine wichtige Rolle zugeschrieben. Aber stimmt das? Anhand von aktuellen Forschungsergebnissen aus Böheimkirchen wird diese These näher beleuchtet.

Referent: Dr. Florian Schneider (Universität Jena)

19 Uhr Imbiss

19.30 Uhr Führung durch die Sonderschau

20 Uhr Vortrag: Reichtum und Macht in der Himmelsscheibenzeit – Neue Ausgrabungsergebnisse am Fürstengrabhügel Bornhöck im Saalekreis

Mit dem vor kurzem wiederentdeckten Bornhöck bei Raßnitz im Saalekreis gelang der Fund des größten bekannten Fürstengrabhügels der frühen Bronzezeit. Das Monument wurde mit einem enormen Aufwand errichtet. Der dort bestattete Herrscher muss einer der mächtigsten seiner Zeit gewesen sein. War er der »Herr der Himmelsscheibe«?

Referent: Torsten Schunke (LDA Sachsen-Anhalt)

Kosten

19,50 €, ermäßigt 13,00 €, inkl. Imbiss
Anmeldung erforderlich

Information und Anmeldung

T: 034461-25520
info(at)himmelsscheibe-erleben.de