Sonderveranstaltung:

Lange Nacht der Sternschnuppen

Seit Jahrtausenden haben die Menschen vom Mittelberg aus den Himmel beobachtet. Wir nehmen den Sternschnuppenregen der ersten Augusthälfte zum Anlass, es ihnen gleichzutun.

Programm:

18.30 Uhr Planetariumsshow: Die Himmelsscheibe von Nebra

19.30 Uhr Geführte Wanderung zum Fundort und Sonnenuntergangspicknick für Selbstversorger

Ab 21 Uhr Himmelsbeobachtung mit Teleskopen

In Kooperation mit der Gesellschaft für astronomische Bildung e.V. in Halle

Kosten: 10,00 €, ermäßigt 5,00 €
Anmeldung erforderlich

Information und Anmeldung

T: 034461-25520
info(at)himmelsscheibe-erleben.de

 

Viele Menschen wünschen sich etwas, wenn sie eine Sternschnuppe sehen. Und Anfang August ist »Wunschzeit«. Wer schon immer einmal ausprobieren wollte, ob die Sternschnuppen-Wünsche auch erfüllt werden, hat am Abend des 10. August am Fundort der Himmelsscheibe von Nebra Gelegenheit dazu. Aus Anlass des Sternschnuppenregens in der ersten Augusthälfte bietet das Besucherzentrum Arche Nebra an diesem Abend wieder eine »Lange Nacht der Sternschnuppen« an.

Der Abend beginnt um 18.30 Uhr in der Arche Nebra mit einer Planetariumsshow zur Himmelsscheibe von Nebra. Mit den Himmelsbeobachtungen und astronomischen Kenntnissen der bronzezeitlichen Vorzeit eingestimmt auf den weiteren Abend, geht es danach auf eine geführte Wanderung zum Fundort der Himmelsscheibe auf den nahe gelegenen Mittelberg (3,5 km). Dort erwarten die Mitglieder der Gesellschaft für astronomische Bildung e.V. aus Halle die Teilnehmer mit ihren Teleskopen und erläutern, was am sommerlichen Abendhimmel zu sehen ist. Und das ist einiges: Jedes Jahr etwa zwischen Mitte Juli und Mitte August kreuzt der Meteorstrom der sogenannten Perseiden die Umlaufbahn der Erde. Die in die Erdatmosphäre eindringenden Meteoroiden erzeugen Leuchterscheinungen, die als »Sternschnuppen« auch Nichtastronomen bekannt sind.

Bis es gegen 21 Uhr dunkel genug ist, um Sterne, Planeten und vor allem die zu erwartenden Sternschnuppen richtig zu sehen, wird es nicht langweilig. Der Aussichtsturm auf dem Mittelberg mit Ausblicken bis zum Kyffhäuser und zum Brocken ist geöffnet. Am Fuß des Turms wird eine Führung angeboten: Wer die spannende »Räuberpistole« von der Auffindung, dem Verschwinden und Wiederauftauchen der Himmelsscheibe von Nebra hören möchte oder wissen will, was es überhaupt mit der Astronomie Himmelsscheibe auf sich hat, ist hier richtig. Die Wiese auf dem Mittelbergplateau ist darüber hinaus bestens für ein »Sonnuntergangspicknick« für Selbstversorger geeignet.

Die Lange Nacht der Sternschnuppen ist ein Angebot für die ganze Familie. Warme Kleidung, gutes Schuhwerk und Taschenlampen sowie etwas Verpflegung sollten mitgebracht werden.