Familienaktionstag:

Schippen, Scherben, Schätze – Funde aus der Bronzezeit

Gewandnadel oder Fibel? Kleine Archäologen entdecken in unseren Grabungskisten typische Gerätschaften und Schmuck der Bronzezeit.

Kosten

3,00 € pro Teilnehmer
Anmeldung empfohlen

Information und Anmeldung

T: 034461-25520
info(at)himmelsscheibe-erleben.de


Die beliebte Familienaktion »Schippen, Scherben, Schätze« hat schon in den vergangenen Jahren zahlreiche kleine und große Archäologen nach Nebra gelockt. »Die Kinder lieben es, bei unserer simulierten »Übungsgrabung« spannende Fundstücke aus unseren präparierten »Grabungskisten« zutage zu fördern«, erläutert Geschäftsführerin Bettina Pfaff das Konzept, »dabei lernen sie gleichzeitig spielerisch die Arbeit der Archäologen kennen.« Die Schätze, die in den »Grabungskisten« verborgen sind, stehen in diesem Jahr ganz im Zeichen der aktuellen Sonderschau »Die Herrscher der Bronzezeit – Wandel der Eliten in Mitteldeutschland«. Wer sich in der Sonderschau gut umgeschaut hat, wird die vergrabenen Gegenstände wiedererkennen: Ösenkopfnadeln und Schleifennadeln, die als Schmuck und zum Zusammenstecken von Kleidung dienten, sind nur zwei der zahlreichen Nadelformen, die aus der Bronzezeit bekannt sind. Spiralröllchen dienten als Abstandhalter zwischen den Perlen von Halsketten. Und auch die bronzenen Armspiralen sind bekannt, unter anderem aus dem Himmelsscheiben-Hortfund. Die Aktionsteilnehmer werden feststellen, dass mit dem Ausgraben allein die Arbeit des Archäologen noch längst nicht getan ist. Nach dem Einsatz von Kelle und Pinsel beginnt die Auswertung der Funde. Die Teilnehmer begutachten ihre Fundstücke und fertigen – wie bei einer richtigen Ausgrabung – einen kleinen Grabungsbericht an.