Themenabend:

Sternenfunkeln im Winter

Mit Vortrag und Himmelsbeobachtungen mit dem Teleskop.
Teleskop unterm Sternenhimmel - Foto: Lorenzo Sestini auf Pixabay Foto: Lorenzo Sestini auf Pixabay

Programm

18 Uhr Vortrag: Linse oder Spiegel? Der Wettstreit der Teleskope: von Galileo Galilei und Johannes Kepler bis Wilhelm Herschel

Galileo Galilei gilt als einer der bedeutendsten Astronomen. Er entwickelte ein Fernrohr und beobachtete damit den Himmel. Das Teleskop wurde allerdings schon vorher erfunden und patentiert, nämlich 1608 in Holland. Es verbreitete sich schnell und anderen Astronomen gelangen weitere Entdeckungen. Johannes Kepler erforschte die Optik und verbesserte das Fernrohr zum astronomischen Linsenfernrohr. Einige Zeit später wurde auch das Spiegelteleskop erfunden. Einen Höhepunkt erreicht diese Geschichte mit Wilhelm Herschel. Er konnte 1781 durch die Entwicklung seines Metall-Linsenteleskopes den Planeten Uranus entdecken. Eine Sensation!

Referentin: Prof. Dr. em. Gudrun Wolfschmidt (Universität Hamburg)

19.30 Uhr Kleiner Imbiss. Die Sondersachau ist geöffnet.

Im Anschluss Himmelsbeobachtung mit dem Teleskop vor der Arche Nebra

Referentin: Mechthild Meinike (Planetarium Merseburg)

Kosten

19,50 €, ermäßigt 13,00 €, inkl. Imbiss
Anmeldung erforderlich

Information und Anmeldung

T: 034461-25520
info(at)himmelsscheibe-erleben.de