Veranstaltung:

Landschaft hat Geschichte – Thementag mit Exkursion

Eine Spurensuche rund um den Fundort der Himmelsscheibe mit Vortrag im Anschluss.
Blick ins Unstruttal - Foto: Arche Nebra, E. Becher Blick ins Unstruttal - Foto: Arche Nebra, E. Becher

Der Mensch hat sich zu allen Zeiten die Natur zunutze gemacht. Durch den menschlichen Eingriff wurde und wird die ursprünglich vorgefundene Landschaft verändert. Wir sehen die Spuren dieser Aktivitäten zum Teil noch heute im Gelände.

Programm

15 Uhr Exkursion

Wir gehen auf Spurensuche und erkunden die Landschaft und ihre Veränderung im Lauf der Jahrtausende rund um den Fundort der Himmelsscheibe von Nebra.

Mit N.N. und Adrina Hecht (Landesforstbetrieb Sachsen-Anhalt, Forstbetrieb Süd, Revier Ziegelroda)

17.30 Uhr Imbiss

18 Uhr Vortrag: Landschaft hat Geschichte

Landschaft ist sowohl von natürlichen Entwicklungen als auch von verschiedenen Einflüssen der Menschen geprägt: Wälder wurden gerodet, um Ackerbau treiben zu können. Wenn Siedlungen und Ackerflächen aufgegeben wurden, breitete sich erneut Wald aus – der jedoch anders aussah als der Wald zuvor. Der Vortrag beleuchtet auch die verschiedenen Ideen von Landschaften: Landschaften, die wir für besonders schön halten oder mit Natur gleichsetzen. Anhand von vielen Beispielen werden die Nutzungsspuren gezeigt, die sich auch in vermeintlich natürlichen Landschaften erhalten haben.

Referent: Prof. Dr. Hansjörg Küster (Leibniz Universität Hannover)

Kosten

19,50 €, ermäßigt 13,00 €, inkl. Imbiss
Anmeldung erforderlich

Information und Anmeldung

T: 034461-25520
info(at)himmelsscheibe-erleben.de