Arche Nebra
Zwischen Welt und Kosmos

Eine Beschilderung für den Kunstweg

Entlang der drei Kilometer langen Wegstrecke vom Besucherzentrum Arche Nebra durch den Ziegelrodaer Forst bis hin zum Fundort der Himmelscheibe auf dem Mittelberg begegnen dem Wanderer seit gut einem Jahr drei Kunstwerke, die Archäologie, Kunst und Natur zu einem Erlebnis „Zwischen Welt und Kosmos“ verschmelzen lassen. Dabei stoßen sie zuerst auf die „Wächter“ von José Cobo Calderón, die die Reste einer mittelalterliche Burgwallanlage bewachen. Nur wenig später regt der „Waldpavillon“ von Hayato Mizutani seine Gäste zum Nachdenken über die Zeit an. Und schließlich kurz vor dem Mittelberg kündigen die großen roten Buchstaben von „Tonight – The Sky“ von Michael Krenz das „Himmelkino“ an, das bereits seit Jahrtausenden sein Publikum findet. Inspiriert wurden die Künstler dabei vom Mittelberg als besonderem Ort durch die Jahrtausende.

Das seit 2021 bestehende und in Mitteldeutschland einzigartige Projekt wurde durch den Förderverein Arche Nebra e. V. initiiert und mit Hilfe von Leader-Fördermitteln über ELER und ESF umgesetzt. Der Förderverein Arche Nebra e. V. konnte nun die Stiftung der Sparkasse Burgenlandkreis für Kultur und Sport als Fördermittelgeber sowie die Rotkäppchen Sektkellerei als Sponsor für eine Beschilderung gewinnen. Darüber hinaus stellte Fördervereinsmitglied Andreas Kittel eine großzügige Spende zur Verfügung.

Künftige Betrachter werden mit den Hinweisschildern nun in die Lage versetzt, sich vor Ort noch intensiver mit den Werken und Künstlern auseinanderzusetzen, sich aus ungewöhnlichen Perspektiven den Themen Zeit und Natur zu widmen sowie sich auf die eigene Existenz im Gefüge von Raum und Zeit zu besinnen.

Hinweise
Der Kunstweg ist trotz Schließung des Besucherzentrums begehbar. Bitte nutzen sie dafür nur den asphaltierten Weg, der vom Parkplatz am Waldschlösschen, vorbei an der Arche Nebra, auf dem Fahrweg zum Mittelberg ausgeschildert ist. Bitte nutzen Sie keine anderen Wanderwege, da durch Baumbruch und umstürzende Bäume Verletzungsgefahr besteht. Bitte beachten Sie, dass die Einfahrt in den Ziegelrodaer Forst für private motorisierte Fahrzeuge verboten ist.

Kunstweg, Beschilderung: Die Wächter