Kunstweg „Zwischen Welt und Kosmos“

Ein in Mitteldeutschland einzigartiger Kunstweg verbindet nunmehr das Besucherzentrum Arche Nebra mit dem Fundort der Himmelsscheibe auf dem Mittelberg. Entlang der drei Kilometer langen Strecke entstanden drei Kunstwerke, in denen Archäologie, Kunst und Natur zu einem Erlebnis „Zwischen Welt und Kosmos“ verschmelzen. Inspiriert wurden die Künstler dabei vom Mittelberg als besonderem Ort durch die Jahrtausende.

Die Kunstwerke:

Wächter – José Cobo Calderón

Waldpavillon – Hayato Mizutani

Tonight – The Sky - Michael Krenz

Die Kunstwerke laden die Betrachter ein, sich durch ungewöhnliche Perspektiven eigene Zugänge zu den Themen Zeit und Natur zu erschließen. Und nicht zuletzt stoßen sie zur Besinnung auf die eigene Existenz im Gefüge von Raum und Zeit an. Wie für unsere Vorfahren kann der Mittelberg so auch heute für jeden Menschen noch immer ein ganz besonderer Ort sein.

 

Für weiterführende Informationen besuchen Sie die Website des Kunstprojektes. www.kunstweg-arche-nebra.de

Flyer „Zwischen Welt und Kosmos“

Kunstwettbewerb „Landart - Zwischen Welt und Kosmos“

Der Förderverein Arche Nebra e. V. hat Anfang Juli 2019 einen zweistufigen Wettbewerb zur Realisierung eines Landart-Projekts ausgeschrieben. Entlang des Wanderwegs zwischen der Arche Nebra und dem Mittelberg sind drei Kunstwerke entstanden. Unter dem Motto „Landart - Zwischen Welt und Kosmos“ bilden die Kunstwerke eine gestalterische Verbindung zwischen dem Besucherzentrum und dem Fundort der Himmelsscheibe.

Das LEADER-Projekt wurde aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) finanziert.

Mehr dazu auch auf dem Youtube-Kanal von LEADER Saale-Unstrut-Elster.